HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
P6180004.jpg
Portal Zurzibiet
Home > News > Newsarchiv 2013

900 Jahre Mellikon – ein Film wird geboren

(hrf) Uns geht es gut! Selbstverständlich wird jede und jeder diese Aussage anders werten, wir alle sind verschieden und stehen an verschiedenen Punkten in unserem Leben.

Doch bezogen auf unsere politische Situation – wir leben seit langem in Frieden – und bezogen auf unsere Umgebung – wunderschöne Natur, gut gepflegt durch die Bauern, die Gemeindeverantwortlichen und die vom Naturschutz überzeugten Menschen – müssen auch skeptische Menschen zustimmen: Uns geht es gut. Auch wirtschaftlich leben wir in einer gesunden Umgebung. Die Gemeinde investierte jedes Jahr in die Infrastruktur und so sind unsere Strassen, die Wasserzu- und -abfuhr und dank der tüchtigen Elektra auch die elektrischen Installationen in gutem Zustand. Dank dem Kanton – dem es anscheinend auch gut geht – können wir unsere laufenden Ausgaben mit unseren Steuern und dem Finanzausgleich etwa bezahlen. Also auch finanziell: Uns geht es gut.

Nun die Frage: Warum geht es uns gut? In Mellikon könnten wir von den 250 EinwohnerInnen etwa ebenso viele Antworten auf diese Frage bekommen. Das OK Mellikon 900 versuchte, die Frage in einem Filmprojekt eher von der Melliker Geschichte her zu stellen. Intern hiess das Projekt «Filmli», weil von Anfang an klar war, dass wir keinen abendfüllenden, fernsehreifen Film produzieren konnten. Der einzige Fachmann am Projekt war und ist Marcos Ramirez, ein Mexikaner, welcher in Toronto Film studiert hat. Er arbeitet in Zürich als selbständig erwerbender Filmemacher und ist mittlerweile Schweizer mit einer herzigen Tochter im Kindergartenalter. Interessant, was dieser Weltenbürger an Mellikon als «filmwert» einstufte! Er hat logischerweise andere Ansichten als wir, die immer im Dorf leben. Den Ton lieferten aber einige Melliker und Mellikerinnen. Vorab Stefan Kolb, er ist Erzähler und «Moderator» der sechs Interviews, welche jeweils in den Wohnzimmern der befragten Personen aufgenommen wurden. Ein solches Interview ergab Filmmaterial von 2 bis 3 Stunden Dauer. Dazu kommen Aussenaufnahmen, Bilder ab dem vordersten Silo der Zementi und auch aus dem Steinbruch. Weil sich die Dreharbeiten fast über ein ganzes Jahr dahinzogen, sind alle Jahreszeiten sichtbar, allerdings etwas mit Schwergewicht Herbst und Winter.

Nun wird das ganze Material zusammengeschnitten, Ziel ist es, eine CD mit ca. 30 Minuten Bildmaterial zu produzieren. Eine furchtbare Arbeit, all die schönen Bilder und Aussagen immer kürzer zu machen! Vieles fällt weg, einiges kommt nur noch kurz zur Sprache. Wir sind aber fast sicher, nach dem Betrachten des Filmes gibt es klare Antworten auf die Frage: Warum geht es uns gut?

Der Film wird erstmals öffentlich aufgeführt an der 1.-Augustfeier 2013 in Mellikon. Anschliessend werden die CD’s für Fr. 30.– zum Kauf angeboten.

zurück zur Übersicht

© Gemeinde Mellikon 2007-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail